Diese Frage stellen sich viele Eltern, bevor Sie in den Urlaub fahren. Obwohl es an den meisten Urlaubsorten Apotheken und Ärzte gibt, ist es doch sinnvoll ein paar Dinge mit in den Urlaub zu nehmen.

Wir haben auf unserer kids&me Facebookseite einige Dinge zusammengetragen, die in der Reiseapotheke nicht fehlen sollten. Selbstverständlich ist das sehr individuell und auch Abhängig von Reiseziel, Reisedauer und der Art der Reise, aber hier könnt ihr euch ein paar Anregungen holen.

Viele Medikamente kann man auch in Apotheken am Urlaubsort kaufen, jedoch kann es da mit der Verständigung etwas schwierig werden und es können andere Inhaltsstoffe sein, als in den Arzneien, die man normalerweise nutzt.

Bevor wir mit der Reiseliste starten, hier noch ein paar allgemeine Tipps zu Medikamenten, die in den Urlaub mitgenommen werden:

  • Nehmt am besten Arzeimittel mit, mit denen ihr schon gute Erfahrungen gemacht habt
  • Achtet auf das Haltbarkeitsdatum
  • Zu beachte ist auch, dass einige Medikamente gekühlt werden müssen und das ist auf einer Reise nicht immer möglich

Checkliste Reiseapotheke – das sollte bei einer Reise mit Baby oder Kind dabei sein:

  • Desinfektionsmittel
  • Fieberzäpfchen oder Fiebersaft
  • Pflaster und Verbandsmaterial
  • Schmerzmittel
  • Fieberthermometer
  • Nasentropfen oder Salzspülung zum Nase spülen oder bei Babys ein Nasensauger
  • Hustensaft und Hustenstiller
  • Durchfallmittel (z.B. Kohletabletten)
  • Wund- und Brandsalbe bei Sonnenbrand, Stichen, etc.
  • Etwas gegen Bauchweh bei Babys
  • Zeckenkarte oder -zange
  • Gel für Mückenstiche
  • Medikament gegen Reiseübelkeit
  • Ein Mittel gegen Zahnungsschmerz, falls dein Kind gerade zahnt
  • Ohrentropfen

Globuli für Kinder und Babys in der Reiseapotheke

Immer mehr Eltern schwören auf Globuli und diese sollten dann natürlich auch nicht fehlen im Urlaub. Hier ein paar Anregungen für Reise-Globuli für die Urlaubszeit der kids&me Community:

  • Calendula
  • Arnica
  • Ledum
  • Belladonna
  • Apis mellifica

Wenn ihr in fernen Gebieten Urlaub macht, erkundigt euch beim Tropeninstitut oder fragt euren Arzt oder Apotheker. Dieser Artikel ersetzt keine medizinische Beratung oder Behandlung, sonden soll euch Anregungen geben.

Achtet auf jeden Fall auf ausreichend Sonnenschutz für eure Kleinen und vergesst nicht ihnen einen Sonnenhut aufzusetzen!

Noch ein Tipp einer Mama: Einen kleinen Notfallausweis mit allen wichtigen Nummern drauf.

Wenn euch in dieser Liste für Reisemedikamente etwas fehlt, schickt uns gerne eine Nachricht, dann ergänzen wir es!

Wir hoffen natürlich, dass ihr all diese Dinge im Urlaub nicht braucht und eine gesunde und entspannte Zeit habt!

by //