In und um Hamburg gibt es viele wunderschöne Orte und einen davon möchte ich euch heute vorstellen: den Selbsterntegarten Projekt Vielfalt in Jersbek! (zwischen Tangstedt und Bargteheide)

Es ist ein ca. 1,3 ha großer Garten mit wunderschönen Blumen, Pflanzen, Obststräuchern, Kräutern und Gemüse. Es ist einen Augenweide durch diesen sehr liebevoll angelegten Garten zu gehen. Und das tollste ist, dass man die leckeren Sachen auch alle selber ernten kann! Und das alles in Biolandqualität!

Man nimmt sich was man haben möchte und bezahlt dann am Ende die Preise, die auf der Tafel stehen.

Besonders schön ist es für Kinder, die von der Vielfalt der Pflanzen und Farben beeindruckt sind. Es gibt einen kleinen Spielplatz mit Rutsche und Schaukel und es stehen einige Kinderfahrzeuge, wie Bobbycars und Trettrecker zur Verfügung.

Ich selbst habe ihn vor 2 Jahren von einer Freundin empfohlen bekommen, die dort ab und zu mal hingeht und davon schwärmte und ich bin ihr sehr dankbar für diesen Tipp!

 

Leckere Erdbeeren, Johannisbeeren und Blaubeeren

Im letzten Sommer waren wir häufig im Pflückgarten. Vor allen Dingen wegen der leckeren Beeren. Während mein Kleiner Johannisbeeren bevorzugt, lieben wir Erwachsenen die Erdbeeren und Blaubeeren. Die eine oder andere wandert natürlich schon im Garten in den Mund.

Heute wollten sind wir in den Garten gefahren, um zu sehen, ob es schon Erdbeeren gibt, aber sie waren leider noch nicht reif. Gesche sagte uns, dass wohl am Wochenende die ersten roten Erdbeeren geerntet werden können. Also kommen wir nächste Woche wieder!

 

Wer steckt hinter dem Projekt Vielfalt?

Das ist die Familie Timm. Die beiden ökologischen Landwirte Gesche und Florian haben sich mit dem Selbsterntegarten (wir nennen ihn übrigens immer Pflückgarten) einen Traum erfüllt und gehen voll auf in Ihrer Arbeit. Es macht Freude die Familie zu erleben und im Garten bei der Arbeit zu sehen. Und alle helfen mit! Die Oma arbeitet mit im Garten oder kümmert sich um die Kinder und auch die beiden Kleinen sind eifrig am helfen. Heute haben Sie mit dem Papa zusammen Rasen gemäht.

Reich wird man davon nicht, verriet uns Gesche heute und es ist auch kein Job, bei dem man dann abends um acht auf dem Sofa sitzen kann, aber sie und ihr Mann haben ihre Berufung gefunden und lieben die Arbeit in diesem kleinen Paradies – und das merkt man!

Wir werden nächste Woche wieder dort sein und dann hoffentlich ein paar leckere Erdbeeren und vielleicht auch die ersten Johannisbeeren ernten können!

Ackerstandort: An der Allee 32, 22941 Jersbek

Und hier noch der Link zur Webseite: http://www.projekt-vielfalt.de/

Unter Erntefreigaben könnt ihr sehen, was gerade geerntet werden kann.

 

 

 

 

 

 

by //